Begleitpapier

Sobald Schafe oder Ziegen den Betrieb wechseln, hat der abgebende Betrieb dem aufnehmenden Betrieb ein Begleitpapier auszuhändigen. Dies gilt nur, wenn der abgebende Tierhalter seinen Sitz in Deutschland hat, da nur beim nationalen Handel von Schafen oder Ziegen ist ein solches Begleitpapier erforderlich ist.

Erforderliche Angaben

  • Registriernummer des abgebenden Betriebes
  • Name, Anschrift des abgebenden Betriebes
  • Name und Anschrift oder Registriernummer des Bestimmungsbetriebes
  • (dies kann auch ein Schlachtbetrieb sein).
  • Bei Wanderschafherden Bestimmungsort oder Kopie der Triebgenehmigung.
  • Anzahl der verbrachten Tiere
  • Kennzeichen der verbrachten Tiere
  • ab 01.01.2011: Einzeltier-Nummer der ab 01.01.2010 geborenen elektronisch gekennzeichneten Tiere
  • ab 01.01.2015: die Einzeltier-Nummer auch der vor 01.01.2010 geborenen Tiere; bei Schlachtlämmern, die im Inland geschlachtet werden, die Nummer der Bestandsohrmarke
  • Name, Anschrift und Registriernummer des Transportunternehmers
  • Kennzeichen des benutzten Transportmittels
  • Datum und Unterschrift des abgebenden Tierhalters

Transportpapiere als PDF finden Sie hier

V.702_Begleitpapier_fuer_Schafe_und_Ziegen.pdf

1.5 M

 

Quelle LKV Bayern